Allgemeines

Tauchen Aktuell,

Links

Service

Passwort geschützter Bereich

Ausbildung nach PADI

Tauchen für Menschen mit

Handicap nach IDDA

Home

Clubnews, Event, Presse

 V-I-P-Divepoint Tübingen Special Kurse / Beschreibung


Project A.W.A.R.E.


Vorraussetzung:
Um am Project A.W.A.R.E. Specialty-Programm teilnehmen zu können, musst Du kein brevetierter Taucher sein, und Du musst auch keinerlei vorherige Tauch- oder Schnorchelerfahrungen besitzen. Ein Mindestalter für die Teilnahme besteht nicht. Der Kurs hat zum Ziel, Taucher und Nicht-Taucher auf den Zustand der aquatischen Oekosysteme der Erde aufmerksam zu machen, aber es zeigt auch auf, was man als Einzelner tun kann, um unsere Unterwasserwelt zu schützen. Dieses Programm findet nur im Unterrichtsraum statt, es enthält keinerlei Tauchgänge. Es kann als separates Programm oder in Verbindung mit anderen PADI Specialties durchgeführt werden.



PADI Ice Diver


Wenn dich die Abenteuerlust packt und ungewöhnliche Tauchherausforderungen dich reizen, probier doch mal einen Tauchgang unter Eis. Eistauchen eröffnet einen neuen und anderen Blick auf bekannte Tauchplätze.





AWARE - Coral Reef Conservation


AWARE - Coral Reef Conservation Specialty Kurs erfahren Taucher, Schnorchler und Nicht-Taucher etwas über die zentrale Rolle der Korallenriffe im Ökosystem der Meere. Die Teilnehmer lernen auch etwas über die aktuelle Situation der Korallenriffe der Welt und darüber, wie sie beim Schutz mithelfen können.


Kursinhalt:

1 Theorie Modul mit allen dazugehörigen Unterlagen.


Einführung in die Arbeit der Project AWARE Foundation.


Es werden die Bedeutung der Korallenriffe für die Ökosysteme der Meere und Küstenregionen behandelt.

Die Biologie der Korallenriffe, Zusammenleben und Konkurrenz.

Der Zustand der Korallenriffe weltweit.

Wie Teilnehmer beim Schutz der Korallenriffe helfen können, einschliesslich des verantwortungsvollen Verhaltens beim Tauchen und Schnorcheln.


Kursbeschreibung:

Schwerpunkt dieses Kurses ist das Ökosystem Korallenriff und deren biologischen Zusammenhänge. Der Kurs beinhaltet keine Tauchgänge, deshalb können auch Nicht-Taucher an diesem Kurs teilnehmen. Der Kurs eignet sich auch hervorragend für Schülergruppen und wir führen ihn auch im Rahmen des Biologieunterrichtes durch. Der Kurs ist mit entsprechendem Bildmaterial aufgearbeitet und behandelt folgende Themen: Eine Einführung in das PADI Project AWARE (Aquatic World Awareness, Responsibility and Education), die Bedeutung der Korallenriffe für die marinen Ökosysteme und den Küstenzonen, die gegenseitige Abhängigkeit und der Wettbewerb zwischen dem Korallenriff und deren Bewohnern, der gegenwärtige Zustand der Korallenriffe und Aktivitäten an Land und im Meer, welche die Riffe bedrohen und Vorschläge bzw. Aktionen zum Schutz der Korallenriffe, einschließlich verantwortlicher Tauch- und Schnorcheltechniken.





PADI  Emergency Oxygen Provider


Vorraussetzungen:

Nachweis über die Teilnahme an einem anerkannten Erste-Hilfe-Kurs einschliesslich HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung), z.B. der PADI Emergency First Response-Kurs
Der Kursabschluss darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Der Kurs ist für Taucher aller Ausbildungsstufen (und qualifizierte Nichttaucher) geeignet.

Es gibt kein vorgeschriebenes Mindestalter für die Teilnahme. Taucher mit Junior – Brevets sollten den Kurs aber zusammen mit einem erwachsenen Tauchpartner besuchen



Kursinhalt:

1 Theorie Modul,  inkl.  aller Theorie Materialien.

1 Praxis Modul mit verschiedenen Übungen und Szenarien


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI  Emergency Oxygen Provider erlernst Du alles, was als Anwender notwendig ist.

Der neue standardisierte PADI Spezialkurs – Emergency Oxygen Provider – vermittelt den Teilnehmern die Fertigkeiten und das nötige Selbstvertrauen, im Falle eines Tauchunfalls Notfall-Sauerstoff zu verabreichen. Da dieser Kurs dem gleichen pädagogischen Konzept folgt wie andere PADI Kurse, kann die Entwicklung der theoretischen Kenntnisse in Form des Selbststudiums erfolgen, während das Üben der Fertigkeiten dort stattfinden kann, wo es dem Lernen am besten zuträglich ist; dies kann zum Beispiel am Strand sein, auf einem Boot, in einem Schwimmbad oder im Unterrichtsraum.

Obwohl der Kurs auf Taucher abgestimmt ist, erfordert er weder bestimmte Eingangsvoraussetzungen,  noch beinhaltet er Tauchgänge. Er ist daher gleichermassen für alle geeignet, die mit Tauchern zu tun haben (zum Beispiel die Besatzung auf einem Boot, nichttauchende Partner oder Betreuer am Ufer).

Dieser Kurs ergänzt sowohl den PADI Rescue Diver Kurs als auch den Emergency First Response Kurs Primary Care (Erstversorgung) - du kannst mit dem PADI Emergency Oxygen Provider Kurs den Teil «Verabreichung von Notfall-Sauerstoff» sowohl des PADI Rescue Diver Kurses als auch des Emergency First Response Kurses Primary Care (Erstversorgung) ersetzen.




PADI Emergency First Response Care for Children


Vorraussetzungen:

Kein Mindestalter


Kursinhalt:

Ausbildung in Erstversorgung ( HLW ) und Zweit-

Versorgung  (EFR) von Kindern

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI  EFR-Care for Children Ersthelfer erlernst Du alles, was zum helfen  notwendig ist.



PADI Emergency First Response Care for Children


Vorraussetzungen:

Kein Mindestalter


Kursinhalt:

Ausbildung in Erstversorgung ( HLW ) und Zweit-

Versorgung  (EFR) von Kindern

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI  EFR-Care for Children Ersthelfer erlernst Du alles, was zum helfen notwendig ist. Der Emergency First Response Kurs Care for Children (Versorgung von Kindern) ist ein innovativer Kurs für die Ausbildung in Erster Hilfe undHLW. Er unterrichtet die Teilnehmer darin, wie man verletzten oder erkrankten Kindern (1 bis 8 Jahre alt) und Kleinkinder (jünger als 1 Jahr) Notfallhilfe leistet. Die Teilnehmer lernen die Arten medizinischer Notfälle kennen, die bei Kindern häufig vorkommen, und es werden die Unterschiede zu Erwachsenen vorgestellt. Ebenso wird im Kurs angesprochen, wie man grundsätzlich bei Notfällen von Kindern zu handeln hat, und es wird auf emotionale Fragen bei der Notfallversorgung von Kindern eingegangen. Weitere Themen sind die Zweitversorgung von Kindern und die mögliche Prävention üblicher Verletzungen und Erkrankungen von Kindern. Im Emergency First Response Kurs Care for Children lernt der Notfallhelfer, als Laie nach den gleichen Prioritäten vorzugehen wie die medizinischen Notfallprofis. Der Teilnehmer erlernt die Prioritäten und Verfahren für die Versorgung von Kindern und Kleinkindern in einer stressfreien Lernumgebung. Dies verringert die Versagensängste, die das Lernen beeinträchtigen, und es fördert das Selbstvertrauen, das notwendig ist, um in einem tatsächlichen medizinischen Notfall wirklich einzugreifen und zu helfen.

Der Kurs enthält sowohl die Fertigkeiten für die Erstversorgung als auch für die Zweitversorgung von Kindern. Im Teil Erstversorgung wird der Notfallhelfer darauf vorbereitet, einem Kind oder Kleinkind bei einem lebensbedrohenden Notfall Hilfe zu leisten, wie etwa bei einem Erstickungsanfall oder einem Herzstillstand. Im Mittelpunkt des Teils Zweitversorgung steht die Entwicklung der entsprechenden Fertigkeiten und der Aufbau des erforderlichen Selbstvertrauens, um einem verletzten oder erkrankten Kind oder Kleinkind Hilfe zu leisten, wenn kein Rettungsdienst verfügbar ist oder dessen Eintreffen sich verzögert. Der Inhalt des Care for Children Kurses basiert auf den Richtlinien der „Arbeitsgruppe Kinderheilkunde“ von ILCOR.



AED - Automatisierter-Externer-Defibrillator


Der Automated External Defibrillator Kurs ist ein Einsteiger Kurs, sowohl für Taucher als auch für Nichttaucher. Dieser Kurs lehrt die Teilnehmer die Zeichen eines Kreislaufstillstandes zu erkennen und mittels des Einsatzes eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) darauf zu reagieren. AED’s finden sich an immer mehr öffentlichen Orten mit hohem Publikumsaufkommen, wie z.B. Bahnhöfen, Hotel, Einkaufzentren und Flughäfen.


· Der plötzliche Kreislaufstillstand ist die häufigste Todesursache für Menschen über 35 Jahren und die zweithäufigste Todesursache - nach dem Ertrinken - bei Tauchunfällen. Nach der DAN “Tauchunfall- und Todesfallstatistik” sind mehr als 10% aller Todesfälle beim Tauchen auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen.

Eine Vorbereitung auf diese Notfälle ist wichtig. Speziell wer in abgelegenen Gebieten taucht, oder an Orten die für einen Rettungsdienst nur schwer zugänglich sind, kann durch den Einsatz, mit den notwendigen Kenntnissen die dieser Kurs vermittelt, Leben retten. 

AED Automatisierter Externer Defibrillator Kursinhalt:

· Herz-Kreislauf-Erkrankungen

· Das Herz

· Angina pectoris und Herzinfarkt

· Herzstillstand

· Die “Kette des Überlebens”

· Resuscitation Überprüfung

· Defibrillation

· Rechtliche Überlegungen



PADI Ice Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Advanced Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 18 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Ice Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

3 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

2 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Ice Diver Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist. Du lernst  verschiedene Tauchtechniken des Eistauchens kennen und machst  Freiwassertauchgänge in der *Tageslicht-Zone. Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Eistauchens. Auswahl des Tauchplatzes, Vorbereitungen und Verfahrensweisen, um ein Ein-/Ausstiegsloch in das Eis zu schneiden. Spezielle Ausrüstung, Sicherheitsleinen, Signale, Verständigungsverfahren, Leinenführungs- und Leinensicherungstechniken. Auswirkungen von Kälte, Notfall-Verfahren und Verfahren für Sicherheitstaucher. * Tageslicht-Zone ist der Bereich innerhalb einer Distanz zur Oberfläche von maximal 40 Metern, wobei vertikale und horizontale Entfernungen eingeschlossen sind.




PADI Cavern Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Advanced Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 18 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Cavern Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

4 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

2 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Cavern Diver Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist.

Der Kurs behandelt die Kenntnisse und Techniken des "Cavern Divers" und beschreibt die Gefahren, die mit dem * Höhlentauchen verbunden sind. Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren beim Tauchen in Grotten und Höhlen.
Überlegungen zu spezieller Ausrüstung;dazu gehören u.a: Lampen, Führungsleinen, Handhabung von Seilrollen, Zusatz-Luftversorgungen.
Korrekte Körperhaltung und Tarierungskontrolle, Luftverbrauchs-Management, Notfall-Verfahren.
Informationen, in denen die besonderen Gefahren beschrieben werden, dazu gehören u.a.: das Aufwirbeln des Untergrundes, das Verheddern und das Reissen von Leinen, die fest angebrachten Orientierungsleinen aus den Augen verlieren und spezielle Notfall-Situationen.

Cavern Diving ist definiert als jeder Tauchgang, der innerhalb der Tageslichtzone von Höhlen durchgeführt wird. Die Tageslicht-Zone ist ein Bereich in der Nähe des Höhleneinganges, von dem aus natürliches Tageslicht jederzeit zu sehen ist.



PADI Altitude Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Jr.Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Altitude Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Altitude Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist.

Bergsee-Tauchen findet in Höhen von 300 bis 3000 Meter über dem Meeresspiegel statt. Bei allen Freiwassertauchgängen wirst Du die speziellen Bergsee-Regeln und Verfahren des Recreational Dive Planner,PADI 's "Tauchgang-Planer für Sporttaucher" anwenden. In diesem Kurs erlernst Du die Kenntnisse, Fertigkeiten und Techniken für das Bergsee-Tauchen.

Planung,Organisation,Verfahren,Techniken, Probleme und Gefahren des Bergseetauchens.
Spezielle Verfahren für die Verwendung des Recreational Dive Planner,PADI 's "Tauchgang-Planer für Sporttaucher " , beim Tauchen in Höhen über 300 Meter. Sicherheits-Stops und Verfahren der Notfall-Dekompression. Spezielle Ausrüstung, Abstiegsseile und Überlegungen zur

Tarierungskontrolle. Techniken für das Tauchen bei begrenzter Sicht und U/W Navigations-Techniken.
Überblick über die natürlichen/physikalischen Aspekte der Bergsee-Unterwasserwelt (Süsswasser).
Ursachen,Anzeichen,Symptome und Verhinderung von Hypoxie (Sauerstoffunterversorgung) und Hypothermie (Unterkühlung)beim Bergseetauchen.

 


PADI Equipment Specialist


Vorraussetzungen:

PADI Scuba Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 10 Jahre,


Kursinhalt:

Theoretischen Unterweisung,

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Equipment Specialist  erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Equ. Spec. notwendig ist.

Der Kurs ist nicht auf umfassende Kenntnisse bezüglich der Reparatur von Tauchausrüstung angelegt. Nichtsdestotrotz geht er intensiv auf folgende Aspekte ein:

Grundlagen, Theorie und Gebrauch von Tauchausrüstung.
Routinechecks, Pflege und Aufbewahrung von Tauchausrüstung. Gewöhnlich auftretende Probleme mit Tauchausrüstung und Empfehlungen zur Konsultation professioneller Hilfe. (Dies kann Demonstrationen von Reparaturarbeiten mit einschließen.) Einfache Vorschläge zur Zusammenstellung der Tauchausrüstung und Vorstellung neuer Modelle.



PADI Peak Performance Buoyancy


Vorraussetzungen:

PADI   Jr.Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Tarierung in Perfektion “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI PPB  erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist.

Während dieses Kurses perfektionierst Du die wichtigste Tauchfähigkeit: das richtige Tarieren. Dies erlaubt Dir in der Folge ein effektives, ermüdungsfreies und sicheres Fortbewegen im Wasser.

Grundlagen der Tarierung:
- Checken der Tarierung
- Feineinstellung der Tarierung unter Wasser
- Lage und Verteilung der Gewichte
- Techniken zur Veringerung des

Wasserwiderstandes
- Visualisierung

- Visualisierungtechniken
- Tarierungskontrolle
- Einhalten neutraler Tarierung während aller Phasen des Tauchganges
- Müheloses Schweben







PADI Search and Recovery Diver


Vorraussetzungen:

PADI  Open Water Diver (oder gleichwertig) sein und das PADI Underwater Navigation (Juniorstufe ist akzeptabel) Brevet besitzen oder PADI Advanced Open Water Diver (Junior Advanced Open Water Diver oder gleichwertig) sein.

oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „S&R Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

4 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI S&R Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist.

Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Suchen & Bergen-Tauchens.
-Tauchen bei begrenzter Sicht und U/W Navigations-Techniken. Korrekte Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Finden eines Gegenstandes,einschliesslich der Anwendung -verschiedener Suchmuster und der Verwendung von Leinen,Seilen und Seilrollen. Korrekte -Techniken und Sicherheitsüberlegungen für das Bergen eines Gegenstandes,unter Verwendung verschiedener Hebevorrichtungen.



Padi Boat Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Jr.Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Boat Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Boat Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist.

Techniken und Verfahren zu erlernen um von unterschiedlichen Bootstypen zu tauchen (Schlauchboote, offene Ausflugsboote, Kabinenboote, Safariboote, Segelboote usw.). Dies ist eine gute Sache - je mehr verschiedene Boote Du benutzt, umso mehr Erfahrungen kannst Du sammeln.




PADI U/W Navigator


Vorraussetzungen:

PADI   Jr.Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „U/W Navigator  Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

3 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI U/W Navigator erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist.

-Methoden zur Schätzung von Entfernungen unter Wasser.
-Techniken zur natürlichen Navigation.
-Anwendung von Schwimmmustern.
-Techniken zum Wiederauffinden von Tauchplätzen.
-Kompassnavigation




PADI Deep Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Adventure Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 15 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Deep Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

4 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung, die Minimumstiefe für diese Tauchgänge beträgt 18m/60 feet, die maximale Tiefe liegt bei 40m/130feet.
2 Theorie Module,  ev. 2 Workshop Module,

inkl.  aller Theorie Materialien.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Deep Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Deep Diver notwendig ist. Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Tieftauchens. Risikofaktoren und Wiederholung der Tauchtabellen. Sicherheitsstops und Verfahren zur Notfall-Dekompression. Spezialausrüstung, Abstiegsleinen und Überlegungen zur Tarierung. Verfahren zum “Fliegen nach dem Tauchen” und zum Tauchen in größeren Höhen. Erklärungen in Bezug auf Dekompressionskammern.
Alle Tauchgänge sind dekompressionsfrei, wobei die jeweils tieferen Tauchgänge des Tages zuerst durchgeführt werden.




PADI Drift Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Jr. Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Drift Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,. 1 Theorie Module,  

inkl.  aller Theorie Materialien.  


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Drift Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Drift Diver notwendig ist.

Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Strömungstauchens.
Spezielle Ausrüstung: Schwimmkörper, Leinen, Seilrollen. Korrekte Verfahren für Tarierungskontrolle, Navigation und Kommunikation.  Auswahl des Tauchplatzes und Überblick über Strömungen-Ursachen und Wirkungen.  Techniken zum Zusammenbleiben mit dem Partner oder der Gruppe.




PADI Dry Suit Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Jr. Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Dry Suit Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

1 Pool, 2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen Theoretischen Unterweisung,. 1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.  


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zum PADI Dry Suit  Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als Dry Suit Diver notwendig ist.

Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des

Trockentauchens.
Techniken zur sauberen Tarierungskontrolle.
Abstiegs- und Aufstiegstechniken. Wartung und Pflege der Anzüge, Wissenswertes zur

Aufbewahrung.




Emergency First Response


Vorraussetzung:
Um am Kurs EFR  Specialty-Programm teilnehmen zu können, musst Du kein brevetierter Taucher sein, und Du musst auch keinerlei vorherige Tauch- oder Schnorchelerfahrungen besitzen. Ein Mindestalter für die Teilnahme besteht nicht.


Weißt du noch, wenn es darauf ankommt, wie du Erste Hilfe leistest...? Neben der Tauchausbildung kannst du bei uns auch am Medic First Aid Kurs /

Emergency First Response Kurs teilnehmen. In

diesen Kursen werden die Prioritäten in

Notfallsitutationen vermittelt. Neben dem "abc"zur Erhaltung der primären Lebensfunktionen bzw.

deren Wiedererlangung umfassen beide Kurse eine Ausbildung in Erster Hilfe zur sog. Erst- und

Zweitversorgung und Notfallbehandlung. Dieser Kurs ist nicht nur für Taucher, sondern für alle Ersthelfer. Der auf medizinischer Grundlage basierende Inhalt ermöglicht es Laien

lebensrettende und lebenserhaltende Maßnahmen und Vorgehensweisen anzuwenden wie sie beispielsweise Sanitäter und Ärzte praktizieren.

Durchführung der Erstuntersuchung Herz-Lungen-Wiederbelebung Hilfe bei blockierten Atemwegen Behandlung von Blutungen und Wunden Erkennen und Behandeln von Schock Untersuchung auf Krankheiten Anzeichen und Symptome bei

Schlaganfall Vorgehen bei allergischen Reaktionen/Vergiftungen Erkennen und Behandeln diabetischer Notfälle Hilfe bei epileptischen Anfällen
Vorgehen bei Hyperventilation Untersuchung auf Verletzungen, Brüche und Verrenkungen
Verletzungen von Augen, Kopf, Genick, Rückrat und Brustkorb erkennen und behandeln Vorgehen bei Kälte- und Hitzeschädigungen Verbrennungen und Verletzungen durch Elektrizität




PADI Enriched Air Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 15 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen mit  „Enriched Air“ (Nitrox)

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

2 Theorie Module,  ev. 2 Workshop Module,

inkl.  aller Theorie Materialien und Leihequipment.


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zu PADI Enriched Air Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen mit EANx32 unter Verwendung des RDPs (Tauchtabelle) notwendig ist. Im anschließenden Workshop lernst Du den Inhalt einer Tauchflasche auf das darin befindliche Gasgemisch zu prüfen. Aufbauend auf diesen Grundlagen wirst Du die Planung und Durchführung von Tauchgängen mit bis zu EANx40 mit Hilfe entsprechender Methoden bzw. Tauchtabellen erlernen. Abschließend wirst Du in einem weiteren Workshop Deine erlernten Kenntnisse anwenden.




PADI Multilevel Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Jr. Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Multilevel Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

2 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen Theoretischen Unterweisung,. 1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.  


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zu PADI Multilevel Diver erlernst Du zunächst alles, was zum Tauchen als ML Diver benötigst.

Planung,Organisation,Verfahren,Techniken, Probleme und Gefahren des Multilevel-Tauchens.
Definition und Vorteile des Multilevel-Tauchens.
Methoden der Berechnung von Multilevel-Tauchgängen "Wheel " und//oder Tauchcomputer).
Wiederholung der Theorie der Dekompressions-Krankheit. Wiederholung der Verfahren für eine Notfall- Dekompression. Wiederholung der PADI S.A.F.E.-Kampagne. Verfahren für das Fliegen nach dem Tauchen. Richtlinien, Regeln und Verfahren für das Multilevel Tauchen mit dem

PADI Wheel und  / oder Tauchcomputern. Wartung

Und Pflege von Tauchcomputern.       dem Tauchen. Richtlinien,Regeln und Verfahren



PADI Night Diver


Vorraussetzungen:

PADI   Jr. Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 12 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI  Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Night Diver “

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

3 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen Theoretischen Unterweisung,. 1 Theorie Module,  inkl.  aller Theorie Materialien.  


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zu mPADI Night Diver erlernst Du zunächst alles, was zum

Nachttauchen notwendig ist.

Planung, Organisation, Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren des Nachttauchens. Verfahrensweisen zur Kontrolle der Tarierung, der Orientierung und der Verständigung. Der Gebrauch von Lampen und des Buddy-Systems. Verfahren bei Verlust der Orientierung und andere Notfallmaßnahmen.
Besonderheiten des Unterwasserlebens bei Nacht.




    PADI Wreck Diver


Vorraussetzungen:

PADI Adventures In Diving oder Advanced Open Water Diver oder Äquivalenz

Mindestalter 15 Jahre, Ärztliches

Gesundheitsattest, nicht älter als 2 Jahre,

Ausfüllen und Unterschreiben des PADI Formulars

Haftungsausschluss und Risikoübernahmeerklärung

für das Tauchen als  „Wreck Diver“

(sofern gesetzlich erlaubt)


Kursinhalt:

4 Freiwasser – Tauchgänge mit der dazugehörigen

Theoretischen Unterweisung,

2 Theorie Module,  ev. 2 Workshop Module,

inkl.  aller Theorie Materialien


Kursbeschreibung:

Während Deiner Ausbildung zu mPADI Wreck Diver erlernst Du zunächst alles, was zum

Wracktauchen notwendig ist. Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Wreck Diving. Vorbereitung und Verwendung von Lampen, Luftversorgungen. Spezialausrüstung, Leinen und Seilrollen für das Eintauchen in Wracks.
Techniken für das Tauchen bei begrenzter Sicht sowie Notfall-Prozeduren.

Einstiege in Wracks während eines Trainingstauchganges sind begrenzt auf die Tageslicht-Zone und einer maximalen Entfernung von der Oberfläche von 40 Meter, vertikale und horizontale Entfernung eingerechnet. Liegt das Wrack für den Trainingstauchgang tiefer als 18 Meter, wird das Brevet Deep Diver als Vorraussetzung für den Kurs Wreck Diver empfohlen










Zurück  zu

PADI, unsere Kurse

Zurück  zu

Spezialkurse / Beschreibung