Allgemeines

Tauchen Aktuell,

Links

Service

Passwort geschützter Bereich

Ausbildung nach PADI

Tauchen für Menschen mit

Handicap nach IDDA

Home

Clubnews, Event, Presse

 V-I-P-Divepoint Tübingen Dekokammern Deutschland

29614 Soltau

33739 Bielefeld

32423 Minden

30163 Hannover

34121 Kassel

40225 Düsseldorf

38114 Braunschweig

35578 Wetzlar

40547 Düsseldorf

49088 Osnabrück

93059 Regensburg

89077 Ulm

82418 Murnau

79104 Freiburg / Br.

48145 Münster

46282 Dorsten

07747 Jena

28239 Bremen

24119 Kronshagen

10249 Berlin

83278 Traunstein

80333 München

70372 Stuttgart

55131 Mainz

53757 Sankt Augustin

52072 Aachen

60528 Frankfurt/M.

59423 Unna

66877 Ramstein

65719 Hofheim/Ts.

65197 Wiesbaden

70469 Stuttgart

69115 Heidelberg

88662 Überlingen

81671 München

77787 Klausenbach

89081 Ulm

Für die Richtigkeit/Vollständigkeit der Daten kann leider keine Gewährleistung übernommen werden. Wir bitten um Verständnis !
Ergänzung/Korrekturen sind erwünscht !

Einfach eine eMail schreiben, Danke.

egende:

RLS: Rettungsleitstelle. Wenn nicht anders angegeben mit der Vorwahl
des jeweiligen Ortsnetzes die 19222. Sollte keine Verbindung zustande
kommen: Allgemeiner Notruf: 112


Wissenswertes über Druckkammern

Die Rekompression in einer Druckkammer ist wohl für viele Taucher mit dem Gedanken an einen Tauchunfall verbunden. Dabei ist es egal ob es sich um eine Dekompressionserkrankung oder um ein Überdehnungsproblem (Barotrauma) handelt, die Behandlung kann in jedem Fall eine Rekompression erfordern. Dabei wird der Taucher erneut einem erhöhten Umgebungsdruck ausgesetzt. Im Falle einer Dekompressionserkrankung sollen so die entstandenen Stickstoffbläschen im Gewebe und Blutkreislauf weitestgehend wieder im Blut bzw. Gewebe gelöst werden, damit der überschüssige Stickstoff abgeatmet werden kann. Bei einer Luftembolie geschieht im Prinzip das gleiche - nur handelt es sich hierbei um Atemluft, welche durch einen Lungenriss in den Blutkreislauf und (oder) in die umliegenden Gewebe gelangt ist und die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn beeinträchtigen kann. Die Behandlung erfolgt je nach Art des Unfalls mehrmals hintereinander bzw. nach unterschiedlichen Tabellen für Druck und Behandlungszeit. Um dem Taucher auch während der Bahandlung weiterhin zu helfen, bieten modere Druckkammern auch die Möglichkeit der medizinischen Betreuung durch einen Arzt, der durch eine Schleuse Zugang zum Taucher hat. Des weiteren ist die Atmung reinen Sauerstoffs während der Behandlung erforderlich.

Bei einigen Druckkammern besteht die Möglichkeit sich diese mal von innen oder während einer Probeschleusung anzusehen. Dort erfährt man ausserdem mehr über Aufbau und Arbeit in einer solchen Druckkammer. Wendet Euch dazu doch mal an eine Druckkammer oder besser Tauchschule in Eurer Nähe.


Häufig gestellte Fragen:

Warum ist es wichtig, daß ein verunfallter Taucher sofort in eine Druckkammer transportiert wird?

Der wichtigste Schritt für eine vollständige Genesung ist die sofortige Versorgung des Tauchers mit Sauerstoff, sowie die umgehende Druckkammerbehandlung. Je länger die Zeit vom Auftreten der Symptome bis zur Behandlung ist, desto geringer werden die Chancen eines Verunfallten, wieder vollständig gesund zu werden. Die Folge einer verspäteten Rekompression bei einer Dekompressionserkrankung kann sein, daß die Beschwerden letztendlich chronisch werden. Der Grund hierfür liegt in den Eigenschaften der Stickstoffbläschen. Sobald sich erst einmal kleinere dieser Bläschen gebildet haben, schließen diese sich mit anderen zu immer größer werdenden Blasen zusammen. Dieser Effekt kann (als Vergleich) auch bei Quecksilber beobachtet werden. Haben die Blasen erst einmal eine bestimmte Größe erreicht, wird es immer schwieriger diese wieder aufzulösen. Das ist auch einer der wesentlichen Gründe warum es wichtig ist eventuelle Dekopausen bzw. Sicherheitsstops unbedingt einzuhalten.
Bei einer Luftembolie können durch eine schnelle Druckkammerbehandlung die Luftblasen soweit verkleinert werden, daß eine bessere Versorgung der zuvor blockierten oder beeinträchtigten Gefäße mit Sauerstoff erreicht wird.


Warum dauert die Behandlung in einer Druckkammer meist sehr lange?

Die schon zuvor erwähnten Eigenschaften des Stickstoffes erfordern es, daß der Taucher einem relativ hohen Druck ausgesetzt werden muß, damit die Stickstoffbläschen reduziert werden können. Es kommen ja nach Art der Symptome verschiedene Tabellen zum Einsatz, welche die Behandlungszeit und den Druck regeln. Leider gibt es keine einheitliche Richtlinie für die Anwendung dieser Tabellen. So entscheidet letztendlich der behandelnde Arzt, nach welcher der Taucher behandelt wird. Die dabei angewendeten Druckverhältnisse entsprechen in etwa Tiefen von 30 - 60 Metern, in schweren Fällen kann es auch noch mehr sein. Bei gewisser Zeit auf diesen 'Tiefen' wird zum 'Auftauchen' natürlich viel Zeit benötigt.
Werden nach dieser Erstbehandlung noch Symptome festgestellt oder hat sich der Zustand nicht verbessert, kann es erforderlich werden diese Behandlungen fortzusetzen.



Deutschland - 93059 Regensburg
Inst. f. Überdruckmedizin(HBO Regensburg)
Gewerbepark A 45

Notruf: 0941 19 222 (RLS)
Tel.: 0941 46 614 0
Fax 0941 46 614 22

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja





Deutschland - 89081 Ulm
Bundeswehrkrankenhaus Ulm
Abteilung X - Anästhesiologie u. Intensivmedizin
Oberer Eselsberg 40

Notruf: 0731 17 10 20 55
Tel.: 0731 17 10 20 54
Tel.: 0731 17 10 0

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 89077 Ulm
HBO-Zentrum Ulm/Tagesklinik Söflingen
HBO-Zentrum Ulm
Magirusstr. 35/4

Notruf: 0731 932 9320
Tel.: 0731 932 9320
Fax: 0731 932 9321

Email: tagesklinik-soeflingen @ t-online. de

24h Bereitschaft:ja Hubschrauber-Landeplatz:nein



Deutschland - 88662 Überlingen
Helios Spital Überlingen GmbH / BTSV Druckkammer (Badischer Tauchsportverband e. V. )
Härlenweg 1

+49(0)7551-94770

24h Bereitschaft:nein Hubschrauber-Landeplatz:ja



Deutschland - 83278 Traunstein
Druckkammerzentrum Traunstein am Kreiskrh. Traunstein
Cuno-Niggl-Str. 3

Notruf: 0861 192 22 (RLS)
Tel.: 0861 159 67
Tel.: 0861 70 50
Fax: +0861 158 89

Email: hbo-traunstein @ t-online. de

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 82418 Murnau
BG Unfallklinik Murnau
Prof.-Küntscher-Str. 8

Notruf:08841 48 26 86
Tel.:08841 48 29 02
Tel.: 08841 48 22 30
Fax: 08841 48 22 66

Email: kemmer @ bgu-murnau. de

Voranmeldung 30 min!

24h Bereitschaft:ja Hubschrauber-Landeplatz:ja



Deutschland - 81671 München
Arbeitsgruppe Hyperbare Medizin der TU München, Feuerwache 5
Anzinger Str. 41

Notruf: 089 40 66 55 (Rettungsleitstelle Feuerwache)
Tel.: 089 40 66 55 (Rettungsleiststelle Feuerwache)
Tel.: 089 23 53 005 (Druckkammer - nicht immer besetzt, daher Feuerwache)
Fax: 089 23 53 35 98 (Druckkammer)

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 80333 München
Hyperbares Sauerstoffzentrum
Karlstr. 42

Notruf: 0171 355 65 87
Tel.: 089 54 82 31 22
Fax: 089 54 82 31 50

Email: hbozentrum @ aol. com
30 min Vorlaufzeit

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Nein



Deutschland - 79104 Freiburg / Br.
Druckkammerzentrum Freiburg GmbH
Habsburger Str. 116

Notruf: 0170 202 61 11
Tel.: 0761 38 20 18
Fax: 0761 38 20 19

Vorwarnzeit: 60 min!

Email: info @ hbo-freiburg. de
24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Nein



Deutschland - 77787 Klausenbach
Reha-Klinik Klausenbach
Montag - Freitag, am Tag + Sa vormittags - Vorwarnzeit 1 Stunde

Reha-Klinik Klausenbach
Kolonie 5
D-77787 Nordrach

Notruf: 07838 820
Tel.: 07838 824 02

24h Bereitschaft:Nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



 Deutschland - 70372 Stuttgart
HBO-Zentrum Stuttgart
König-Karl-Str. 66

Notruf: 0711 19222 (Rettungsleitstelle)
Tel.: 0711 509 44 53
Fax: 0711 95 46 17 10 (Praxis)

Email: cc.anaesth.fritz @ t-online. de

30 min Vorwarnzeit

24h Bereitschaft:Nein

Hubschrauber-Landeplatz:Ja

 


 Deutschland - 70469 Stuttgart
Druckkammerzentrum Stuttgart DCS 1
Heilbronner Str. 300
0711 - 851032
Fax: 0711 - 851037
nach Dienst: RLS !

24h Bereitschaft:Ja

Hubschrauber-Landeplatz:Ja (R.-Bosch-Krh.)



Deutschland - 69115 Heidelberg
Druckkammerzentrum Heidelberg GmbH
im Wissenschaftszentrum am Neckar
Vangerowstr. 18/1

Notruf: 06221 60 26 53
Tel.: 06221 60 26 53
Fax: 06221 60 26 55


24h Bereitschaft:nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 66877 Ramstein
Oxymed GmbH - Privat-Institut für hyperbare Medizin GmbH
Schulstrasse 4
66877 Ramstein-Miesenbach
Tel.: +49 (6371) 7 19 19
Fax.: +49 (6371) 95 33 23
eMail:
post@oxymed.de

24h Bereitschaft:Nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 65719 Hofheim/Ts.
HBO-Zentrum Rhein-Main
Reifenberger Str. 6
06192 - 5062
nach Dienst RLS MTK: 06192 - 5095

24h Bereitschaft:Nein Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 65197 Wiesbaden
Druckkammerzentren Rhein-Main-Taunus GmbH - Standort Wiesbaden
Im Asklepios Gesundheitszentrum
Schiersteiner Str. 42
D-65197 Wiesbaden

Tel: 0611 84 72 71 70
Fax: 0611 84 72 71 79
24h Notruf: Tel: 0611 84 72 71 70
(oder über die Rettungsleitstelle Wiesbaden)

eMail:
info@hbo-rmt.de

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 60528 Frankfurt/M.
Druckkammerzentren Rhein-Main-Taunus GmbH - Standort Frankfurt
An der UNI-Klinik Frankfurt
- im Asklepios Gesundheitszentrum -
Marienburgstr. 5-7
D-60528 Frankfurt / Main

Tel: 069 - 67 72 52 22
Fax: 0611 84 72 71 79
24h Notruf: Tel: 0611 84 72 71 70
(oder über die Rettungsleitstelle Frankfurt)

eMail:
info@hbo-rmt.de
Notall jeweils über die lokalen Rettungsleitstellen
(0611 - 19222 und 069 - 19222 )

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:ja



Deutschland - 59423 Unna
Katharinen-Hospital
Zentrum für Sauerstofftherapie
am Katharinen-Hospital

Nordring 33-35
59423 Unna
Tel. : (02303) 256555
Fax. : (02303) 256525
Email : i.kunecki@gmx.de
Internet:
www.druckkammer.de

Anmeldung:
59423 Unna

Deutschland - 55131 Mainz
Universitätsklinik Mainz Inst. f. Anästhesiologie
Langenbeckstr. 1

Notruf: 06131 170
Tel.: 06131 17 73 66
Fax: 06131 17 26 28

Vorwarnzeit: 60 min!

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 53757 Sankt Augustin
Leistungserbringergemeinschaft HBO Köln/ Bonn GbR
Hennefer Straße 8a
53757 Sankt Augustin

Fax: 0231 56777357
mobil: 0163 3557474
e-mail:
g.rinneberg@t-online.de

24h Bereitschaft:Nein Hubschrauber-Landeplatz:Nein



Deutschland - 52072 Aachen
HBO-Zentrum Euregio Aachen bei der Universitätsklinik
Kackertstr. 11

Notruf: 0180 523 42 34
Tel.: 0241 840 44
Tel.: 0241 879 34 94

Email: hbo-aachen @ t-online. de

Vorwarnzeit 30 Minuten

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 49088 Osnabrück
H.B.O.-Klinik Osnabrück
Senator-Wagner-Weg

Notruf: 0173 294 60 14
Tel.: 0541 205 13 80
Fax: 0541 205 13 83

Email: info @ hbo-osnabrueck. de

24h Bereitschaft:nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 48145 Münster
Praxis für Hyperbarmedizin
Warendorfer Str. 27

Notruf: 0172 260 71 19
Tel.: 0251 13 29 30
Tel.: 0251 13 29 32

Email: dr.rossbach @ hbo-muenster. de

24h Bereitschaft:ja Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 46282 Dorsten
Getasamed mbH
Druckkammerzentrum Dorsten

Gesellschaft für Tauch- und Sauerstoffmedizin mbH

Gahlener Str. 250

46282 Dorsten

Tel: + 49 2362 605133

Fax: + 49 2363 605137

Mobil: + 49 170 8958379 (Dr.med. M. Berndt)

Email:
dr-berndt@versanet.de

Bereitschaftszeiten: 24 Std. Bereitschaft,
30 Min. Vorwarnzeit

Kammer: Hypermed 220 mit 10 Plätzen

24h Bereitschaft:Mobil-Nr. +49 170 8958379 Hubschrauber-Landeplatz:ca. 3 km



Deutschland - 40547 Düsseldorf
ORL-Vitalmed GmbH, Sauerstoff-Therapiezentrum
Vorwarnzeit 60 Minuten

Hansaallee 30

Notruf: +49 (0)179 641 76 57
Tel.: +49 (0)211 570 583
Fax: +49 (0)211 570 584

Email: hbo @ duesseldorf. de
info @ hbo-duesseldorf. de

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Nein



Deutschland - 40225 Düsseldorf
Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) Universitätsklinikum Düsseldorf
Moorenstr. 5
Geb. 14.83
D-40225 Düsseldorf


Notruf: +49 (0)173 2792819 und
+49 (0)173 7106600
Tel.: +49 (0)211 811 9904
Fax: +49 (0)211 811 9906

Email: hbo @ med.uni-duesseldorf. de

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 38114 Braunschweig
Zentrum für hyperbare Sauerstofftherapie Braunschweig
Montag - Freitag, 07.00 - 16.15 Uhr

Notruf: 0173 920 84 04
Tel.: 0531 57 50 22
Fax: 0531 25 01 011

Email:
hbo.bs@t-online.de

24h Bereitschaft:nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 35578 Wetzlar
HBO-Zentrum Mittelhessen GmbH
Montag - Freitag, am Tag 08.00 - 18.00 Uhr

Frankfurter Str. 90

Notruf: 0171 544 15 57
Tel.: 06441 744 56
Fax: 06441 972 42

Email: hbo-zentrum-mittelhessen @ t-online. de

24h Bereitschaft:Nein Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 34121 Kassel
HBO2 Druckkammerzentrum Kassel
Montag - Freitag, am Tag

Hansteinstr. 29
D-34121 Kassel

Notruf: 0561 19 222 (Rettungsleitstelle)
Tel.: 0561 932 47 00
Fax: 0561 932 47 01

Email: info @ hbokassel. de

24h Bereitschaft:Nein Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 33739 Bielefeld
Druckkammerzentrum Bielefeld
Vorwarnzeit 30 Minuten

Heidsieker Heide 114
D-33739 Bielefeld

Notruf: 05206 83 63 (automatische Rufumleitung)
Notruf: 0160 155 91 81 oder +49 (0)177 258 20 91
Tel.: 05206 83 63
Fax: +05206 84 99

Email: hbo @ hbo-bielefeld. de

24h Bereitschaft:ja Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 32423 Minden
MEDICOX GbR Hyperbares Sauerstofftherapie-Zentrum
Gustav-Adolf-Str. 1a

Notruf: 0171 450 84 03
Tel.: 0571 82 84 90
Fax: 0571 82 84 929

Email: medicox @ t-online. de

Vorwarnzeit: 30 min!

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja (am Klinikum)



Deutschland - 30163 Hannover
Druckkammerzentrum Hannover Inst. f. Hyperbare Sauerstofftherapie
Lister Kirchweg 43
0511 - 965610
nach Dienst: RLS !

Vorwarnzeit 45 min!

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 29614 Soltau
HBO Druckkammerzentrum Soltau HNO-Praxis Dr. Müller-Kortkamp
29614 Soltau

Montag - Sonntag, nach Vereinbarung
Seilerstr. 7-9

Notruf: 0179 509 40 80
Tel: 05191 986 00
Fax: 05191 991 04

Email: hbo @ mueller-kortkamp. de

24h Bereitschaft:nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.



Deutschland - 28239 Bremen
Zentrum für Tauch- und Überdruckmedizin (ZETÜM)
Vorwarnzeit max. 30 Minuten

ZETÜM - Zentrum für Tauch- und Überdruckmedizin
Gröpelinger Heerstr. 406 - 408
28239 Bremen
im Ärztehaus am DIAKO Bremen

Kontakt für medizinische Notfälle:
0173/ 21 05 392

Telefon: 0421 6007577
Fax: 0421 6007579

e-mail:
info@zetuem.de

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:ja



Deutschland - 24119 Kronshagen
Schiffahrtsmed. Inst. der Marine / Sitz der nationalen Hotline von DAN Europe
Kopperpahler Allee 120
Tagsüber = 07.15 Uhr bis 16.15 Uhr:
0431-54091782 Überwachungsstand Druckkammer und 0431-54091775 Steuerstand Druckkammer
Alternativ: 0431-54090

Nach Dienst =
UvD/Pförtner veranlasst das weitere:
0431-54091438 ; Alternativ: 0431-54090

Fax: 0431 - 54091778

24h Bereitschaft:Ja Hubschrauber-Landeplatz:Ja



Deutschland - 10249 Berlin
Vivantes- Klinikum in Berlin - Friedrichshain
Vorwarnzeit 30 Minuten

(24 Stunden)
Notfalltelefon
Tel. (030) 130 23 1502

Tel.(030) 42108 750
Fax (030) 42108 760

druckkammer@vivantes.de
24-h-Notfallbereitschaft
Adressinformation:

Vivantes- Klinikum im Friedrichshain
Ärztehaus im Friedrichshain
Haus II, Aufgang A
Matthiasstr. 7
10249 Berlin


Sprechzeiten:
Mo,Di,Do,Fr von 07:00 - 15:30 Uhr

Mi von 11:00 - 19:30 Uhr.
24h Bereitschaft:ja Hubschrauber-Landeplatz:ja



Deutschland - 07747 Jena
Hypermed. Zentrum für Überdruckmedizin Jena GmbH
Erlanger Allee 103


Montag - Freitag, am Tag 08.00 - 15.30 Uhr

Hypermed GmbH Zentrum für Überdruckmedizin
(an der Klinik für Innere Medizin)
Erlanger Allee 103
D-07747 Jena

Notruf: +49 (0)3641 208 89 98
Tel.: +49 (0)3641 36 86 91
Fax: +49 (0)3641 36 86 93

Email: post @ dk-jena. de

24h Bereitschaft:nein Hubschrauber-Landeplatz:n.bek.


Wissenswertes über Druckkammern

Zurück zu Wissenswertes

zum ThemaTauchen